Ihr Warenkorb
keine Produkte

Lexikon

Algen
Algen sind niedere Pflanzen bestehende aus einer einzelnen Zelle oder Zellverbänden.
Man unterscheidet sie nach ihren Farben (Grünalge, Rotalge usw.) und ihrem Aufbau (Kieselalge).
Im Schwimmbad treffen wir am häufigsten Grünalgen an, welche sich durch Desinfektionsmittel- oder Algizidzugabe beseitigen lassen.
Alkalinität
Sie entspricht der Karbonathärt und bildet die Pufferkapazität des Wassers, d.h. wie empfindlich das Wasser auf pH - Schwankungen reagiert.
Sie wird von den im Wasser befindlichen Karbonaten und Bikarbonaten gebildet.
Bei zu geringer Alkalinität (unter 100 ppm CaCO3) neigt das Wasser zu häufigen pH-Wert-Schwankungen.
Aluminiumsulfat
Aluminiumsulfat ist ein weißes kristallines Pulver, welches als lösliches Flockmittel eingesetzt wird.
Ammonium
Entsteht im Wasser als Abbauprodukt stickstoffhaltiger organischer Verunreinigungen (Stickstoffabbau).
Zusammen mit Chlor bilden Ammoniumverbindungen die im Schwimmbadwasser unerwünschten Chloramine, das so genannte gebundene Chlor.
Anorganische Chlorverbindungen
Hierunter versteht man Chlorverbindungen, welche kein Kohlenstoff und Wasserstoff in Kombination enthalten.
Hierunter fallen: Chlorgas, Chlorbleichlauge (dinotec dinochlorine Flüssig) und Calciumhypochlorit (dinotechlor 75).
Anorganische Chlorverbindungen enthalten keine Cyanursäure.
AOX
Unter AOX versteht man die Summe aller an Aktivkohle adsorbierbaren, organischen Halogenverbindungen (Chlor, Brom, Jod), gemessen in mg/l Chlorid.
Beckendurchströmung
Sie gehört zur physikalischen Wasseraufbereitung und gewährleistet, dassalles Wasser regelmäßig umgewälzt, gefiltert und mit Desinfektionsmitteln versehen wird.
Bei einer nichtidealen Beckendurchströmung gibt es "tote Zonen", in denen es praktisch keine Wasserbewegung gibt.
Dortmanifestieren sich in der Regel etwaig auftretende Probleme zuerst (z.B. Algenbefall etc.).
Brom
Brom gehört zu den Halogenen.
Es handelt sich um eine braune Flüssigkeit, welche einen deutlich rot-braunen Nebel bildet und in seiner elementaren Form giftig ist.
Daher wird Brom im Schwimmbad als organische Bromverbindung (dinobromin) eingesetzt, welches über eine Bromschleuse zudosiert wird.
Bei einer Wasseraufbereitung mit Brom entfällt die Problematik der gebundenen Bromine, da diese keine unangenehmen Gerüche bilden und dieselbe Desinfektionwirkung haben.
Aktivkohle
Aktivkohle ist ein hochporöser reiner Kohlenstoff. Er hat eine sehr große Oberfläche zur Anlagerung von z.B. Gasen oder gelösten Stoffen aus dem Wasser. Aktivkohle wird aus Steinkohle, Braunkohle, Holz, Torf, Nussschalen oder Fruchtschalen von Oliven oder Kokosnüssen, durch geeignete Verkohlung bei etwa 900 °C hergestellt und unterscheiden sich in ihrer Reinigungswirkung und ihrer Anwendung.
Calciumsulfat
Gips ist chemisch gesehen Calciumsulfat (CaSO4).
Im Schwimmbad entsteht Gips, wenn eine hohe Konzentration an Sulfat und ein hoher Calciumgehalt (Gesamthärte) vorliegen.
Gips bildet sich als weiße Ablagerung, welche, anders als bei Kalk, nicht sauer lösbar ist.
TEXT_ITEMS_PER_PAGE10 20 30
TEXT_DISPLAY_NUMBER_OF_LINKS Seite:  1  2  3  4 ...  13  [>>] 
 
Unser Sortiment
 
Information
 
Service
 
Zahlungsarten
 
  Schwimmbecken
Schwimmbadfolien
Filteranlagen, Filterpumpen
Skimmer, Scheinwerfer, Einlaufdüsen
Wasserattraktionen
Leitern, Treppen, Duschen
Beckenrandsteine
Abdeckungen und Überdachungen
Chemie und Wasserpflege
Reinigungsgeräte
Wassererwärmung
Entfeuchtungsgeräte
Sauna-, Dampfbad-, Whirlpooldüfte
Installations und Montagematerial
  Anfahrt
Erhaltene Auszeichnungen
Firmenvideo
Bildergalerie
Impressum
Kontakt
Partner
AGB
Widerrufsrecht
Lexikon
  Bestellung
Bezahlung
Liefer.-Versandkosten
Rückruf Service
Reparatur Reiniger
Beratung/ Wartung
Reklamation
Rücknahmeservice
Umrechnungstabelle
Volumenberechnung
Shop-Kataloge
  Nachnahme ohne Mehrkosten
Vorkasse/Überweisung
Lastschrift
Sofortüberweisung
Rechnung


qr-codes